Die süße und die bittere Trauer

cailleach3Einige Gedanken zum 1. November, der uns mit seiner Energie in eine Zeit der Innenschau leitet und die Endlichkeit spüren lässt.
Die Le­benskraft der Na­tur zieht sich jetzt ins Inner­ste zurück. Bei vie­len Pflanzen ver­geht alles bis auf den neuen Sa­men, der den neuen Kreis­lauf in sich birgt.
In der keltischen Mythologie legt die rote fruchtbare Göttin Modron ihre Zau­ber­rute un­ter einen Hol­ler­busch, wäscht sich in einem Becken und wird zur Alten, zu Cail­leach. Diese steht für das Alte und Ab­ster­ben­de, sie tö­tet das, was nicht mehr ge­braucht wird. Aber sie ist auch die Hü­te­rin der Sa­men und der Saat, der es­sen­tiellen Le­bens­kraft.

Die Trauer

Nicht von ungefähr wurde dieser Novemberbeginn zum Tag der Trauer.
Die Trauer um geliebte Menschen, die Trauer auch um Vergangenes, um Nicht-Gelebtes.
In diesem Zusammenhang ist es wichtig zu unterscheiden:
Es gibt die Begriffe der „süßen Trauer“ und jene der „bitteren Trauer“.

Die „süße Trauer“ ist jene über Verluste, wie den Verlust eines geliebten Menschen, schöne Lebensphasen, die der Vergangenheit angehören, über alles, was uns in unserem Leben bereichert hat. Sie kann schmerzlich sein, sehr schmerzlich sogar. Aber wir haben die Gewissheit, dass da etwas war, das sich in unserem Leben erfüllt hat, uns glücklich gemacht hat.

Die „bittere Trauer“ hingegen ist jene über ein nicht gelebtes Leben, über verpasste Chancen, über Worte, die man nie ausgesprochen hat, über Träume, die man nicht verwirklicht hat, über Gefühle, die man sich nicht gestattet hat.

Ich finde, es ist gut, diesen 1. November der „bitteren Trauer“ zu widmen.
Und hey – es ist noch nicht zu spät.
Was kannst du noch in dein Leben holen?
Welche Wort kannst du noch sprechen, welche Herausforderungen annehmen, welche Freude kannst du dir machen, welchen Traum dir erfüllen?
Jetzt! Damit deine Trauer die Bitterkeit verliert.
In diesem Sinne wünsche ich ein sanftes Hineingleiten in die dunkle, samtig-ruhige Zeit des Novembers.

Mehr zu den erwähnten Göttinnen: 
Cail­leach
Modron

Mehr zum Thema Dunkelheit und dieser Zeitqualität des Novembers gibt es in den beiden E-Books:
„Hell Dunkel: Der Zauber der dunklen Kraft. Eine Ermutigung für starke Frauen“ und „Samhain – Halloween: Das Fest des Rückzugs und der Stille“

Jetzt gemeinsam in der Herbstaktion zu einem günstigen Preis!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s