23. Dezember – Das Fest der Wölfin und der Zieh-Mütter aller Wesen

Der 23. Dezember ist der Festtag der Acca Larentia. An diesem Tag wurden im antiken Rom ihr zu Ehren Festspiele, die sogenannten Larentalia gefeiert.
Acca Larentia ist die sagenhafte Amme der mythischen Stadtgründer Romulus und Remus, die sie in einem im Fluss Tiber treibenden Korb fand. Sie wird meist als Wölfin, die die Kinder säugt, dargestellt.
Einen Tag vor der „Modraniht“ – der „Nacht der Mütter“ ist dies damit auch der Tag all jener Frauen, die ihre Mütterlichkeit unabhängig Weiterlesen

Advertisements
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Welttag des Orgasmus zur Wintersonnenwende

Morgen, am 21. Dezember ist nicht nur Wintersonnenwende, sondern auch der Welttag des Orgasmus!
Den gibt es bereits seit dem Jahr 2006, ins Leben gerufen wurde er als „Global-Orgasm-for-Peace-Day“ von einer kalifornischen Friedensbewegung.
Warum gerade zum Zeitpunkt der Wintersonnenwende? Vielleicht weil die längste Nacht des Jahres so kuschelig ist und man sich laaange Zeit lassen oder sich viele Wiederholungen gönnen kann?
Auf jeden Fall geht es um den Weltfrieden. Orgasmen für den Weltfrieden – das hat schon was! Eine erfüllte Sexualität wirkt Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Schwarzmond im Dezember – Innehalten und Negatives bannen

Morgen, am 18. Dezember um 07:31:29 haben wir Schwarzmond.
Eine kleine Begriffsklärung: Schwarzmond oder Dunkelmond wird jene Phase bezeichnet, in der unser Erdtrabant gar nicht zu sehen ist – also die dunkle unsichtbare Phase des Mondes. Das sind jene tiefschwarzen Nächten, wenn der Mond vollkommen vom Schatten der Erde bedeckt ist. Als Schwarzmond bezeichnet man alle 3 Tage an denen der Mond völlig unsichtbar ist.
Naturreligionen unterscheiden genau zwischen „Schwarzmond“ und „Neumond“. Denn Neumond ist, wenn Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Heute beginnen die Sperrnächte – verschließ das Alte Jahr

Vielen sind ja die Rauhnächte bekannt, die vor allem in der Alpenregion eine magisch-mystische Zeit sind.
Die Zeitrechnung für die Rauhnächte wird sehr unterschiedlich angegeben:
Zwischen der Wintersonnenwende bzw. Weihnachten und dem 5. Januar, dem Perchtentag oder dem 6. Januar, an dem in Italien die Befana den Kindern Geschenke bringt.
Es heißt, es gäbe 12 oder 13 Rauhnächte – wobei hier immer die Zeitstrecke von Sonnenuntergang bis Sonnenuntergang gerechnet wird. Manchmal wird sogar der ganze Dezember Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

8. Dezember – Die Geschichte einer Ahnin, der Erbsünde und einer merkwürdigen Empfängnis

8. Dezember – was feiern wir denn da?
Maria im G’fängnis – wie eine meiner Freundinnen als Kind immer verstanden hat.
Nein natürlich nicht, sondern Mariä Empfängnis!
Aber auch das hat immer wieder ziemliches Stirnrunzeln verursacht.
Hui, da empfängt Maria am 8. Dezember und am 24. bringt sie ihren Sohn zur Welt, Turboschwangerschaft?
Natürlich ist das alles ganz anders, denn Maria empfängt nicht, sie wird empfangen nämlich von ihrer Mutter Anna, die sie dann zu Mariä Geburt am 8. September zur Welt bringt – also da stimmt dann die 9-Monatsrechnung wieder. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Der Ur-Ur-Ur-Enkel der alten Muttergöttin

Ich will heute keine Krampus-Geschichte schreiben, obwohl meine Barbara-Zweige ganz wie eine Krampusrute aussehen. Daher ein Nachtrag zum gestrigen Barbara-Borbeth-Tag – es geht auch um so einen „Helden“.
Die Göttin Borbeth hat ja eine sehr wechselhafte Geschichte. Im Ursprung als Teil der „Drei Bethen“ eine Sonnengöttin, wurde sie in eine katholische Heilige Barbara umgewandelt – mit einer ganz schauderhaften Märtyrerinnen-Geschichte.
Denn immer, wenn die Menschen Vertrauen in eine alte Muttergöttin hatten und diese in ihrem Leben mit Ritualen und auch speziellen Plätzen und Zeiten im Jahr integriert war, haben sich die christlichen Kirchenväter schwer getan. Ausradieren Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Barbara – die Göttin mit den Zweigerln

Und wieder ist ein Jahr fast rum. Und wieder gehe ich raus zu meinen Obstbäumen, um Barbara-Zweigerln zu schneiden.
Zu Ehren der alten Göttin Borbeth, die als eine der „drei Bethen“ für das Heilens, die Wärme und die Geborgenheit steht, gleichzeitig Bergmutter, Sonnenmutter und Todesgöttin ist.
Eigentlich beginnen bei mir am Barbara-Tag die Rauhnächte. Also ich stimme mich zumindest beim Barbara-Zweigerl-Schneiden darauf ein.
Was die meisten von uns wissen: An diesem Tag werden Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar