Was ist gerecht, was ist richtig, was ist rechts?

Jedes Jahr am 17. Juli findet der Internationale Tag der Gerechtigkeit statt.
Gerechtigkeit – das ist keine Erfindung der Neuzeit. Zahlreiche Göttinnen der Gerechtigkeit zeigen, dass dies schon in der Antike ein hoher Wert war: Adrasteia, Dike, Iustitia, Maat, Nemesis, Oya, Skuld, Syn, Tenga, Themis, Vör.
Der 17. Juli für den Gerechtigkeits-Tag soll an den Jahrestag des sogenannten Rom-Statuts erinnern, das 1998 die Geburtsstunde des Internationalen Straf-Gerichtshofs (IStGH) mit Sitz in Den Haag einleitete.
In der Antike wie heute gilt: Gerechtigkeit ist unerlässlich für das Funktionieren Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Erlöste Schönheit – der neue artedea eWorkshop

Ich möchte euch mein neuestes Projekt vorstellen:
Aus einem tiefen Bedürfnis heraus habe einen eWorkshop zum Thema „Schönheit“ kreiert.

Hast du das auch schon erlebt? Diese perfide Art, wie dir die Gesellschaft vorschreiben will, wie dein Körper zu sein hat, damit er den hinterhältigsten Schönheitsnormen entspricht.

In dem eWorkshop „Erlöste Schönheit“ wirst du den Dogmen der Schönheitsideale auf die Schliche kommen und für dich einen neuen authentischen und selbstbestimmten Zugang zu deiner inneren und äußeren Schönheit (er-)finden.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Die Juli-Göttinnen – viel Grund zu Feiern

siff1

Ferien, Sonnenschein, warme Nächte, reife Früchte – Juli!!!
Der Duft der Landschaft wechselt vom saftiggrünen Junigeruch in einen herbfrischen Duft von Stroh – die Getreidefelder werden gelb.

Der alte Name für den Juli ist Heuet, Heuert bzw. auch Heumond oder Heumonat, denn jetzt werden die Felder gemäht und es gibt das erste Heu.

„Im Juli warmer Sonnenschein, macht alle Früchte reif und fein“ – jetzt ist für viele Pflanzen der Höhepunkt ihres Wachsens, bei manchen ist vielleicht noch ein wenig Geduld notwendig, bis wir

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

24. Juni – Der glückliche Tag der Fortuna

Heute ist ein Glückstag! Denn im Alten Rom war der 24. Juni der traditionelle Feiertag der Göttin Fortuna.
Dieser Stichtag markierte nach dem Julianischen Kalender die Sommersonnenwende.
Dass Fortuna genau an diesem Tag geehrt und gefeiert wurde, kommt nicht von ungefähr: Jetzt ist vieles in der Natur herangereift, jetzt beginnt die Erntezeit, die sich bis in den Herbst zieht.
Und dazu braucht es – neben all der harten Arbeit – auch Glück und die Gunst von Fortuna. Was gesät wurde, das muss nicht aufgehen, was geblüht hat, das kann durch schlechte Witterungsbedingungen nach der Blüte Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Der Tag des Schlafes zu Sommerbeginn

Morgen am 21. Juni ist um exakt 06:24 Uhr nicht nur Sommerbeginn sondern wir feiern auch den Tag des Schlafes“.
Das Datum für diesen Schlaftag ist ja echt bemerkenswert. Würde man diesen ja eher in einen der langen Winternächte vermuten und nicht just zu jenem Zeitpunkt in Jahr, in dem der längste Tag und die kürzeste Nacht ist.
Aber vielleicht ist dieses Datum auch ganz bewusst gewählt, beginnen doch jetzt die heißen Sommernächte, die den Schlaf Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Womb Power Kongress

Ich freue mich, dass ich als eine von 46 Expertinnen, eingeladen wurde, beim Womb Power Kongress mitzuwirken.
Es ist dies der bislang größte Onlinekongress zur weiblichen Kraft:
Über 46 Stunden Videos und über 40 Meditationen – und das alles kostenlos.
Ich konnte schon ein wenig hineinschauen und bin begeistert: So viele unterschiedliche Wege hinein in die weibliche Kraft!
Das ist der Trailer zu meinem Beitrag.
Alle weiteren Infos zum Womb Power Kongress findest du hier: weibliche-kraft.de

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Alles nur geklaut …

Fronleichnam – das “Hochfest”, das – theologisch gesehen – die Einsetzung des Sakramentes von Wein und Brot zum Inhalt hat.
Wieder so ein verzweifelter Versuch, zutiefst weibliche Symbole irgendwie in den patriarchalen Kontext des monotheistischen Glaubens zu stellen. Denn bei Fronleichnam geht es um die Einsetzung des sogenannten „Altarsakramentes“, damit soll die leibliche Gegenwart Jesu Christi in Form von Wein (= Blut) und Brot (= Leib) symbolisiert werden.
Blut ist Symbol und Ausdruck für zweierlei: Verletzung oder nährende Substanz. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | 5 Kommentare