V-Day – Vagina, Vulva und „Victory over Violence“

V-Day! Das V steht nicht nur für Valentin sondern auch für Vagina, Vulva und vor allem für Victory over Violence.
Dazu gleich einmal eine Begriffsklärung: Vagina und Vulva werden immer wieder verwechselt. Und da beginnt eigentlich schon das, was gerade bei Gewalt gegen Frauen in Sprachlosigkeit mündet: Viele Frauen können nicht exakt ihre Anatomie beschreiben.
Also: Die Vulva ist der äußere Bereich des Genital-Systems der Frau. Die Vagina ist das innen liegende schlauchförmige Gebilde, das die Vulva mit Muttermund Weiterlesen

Advertisements
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Blumenstrauß vs. Aschenkreuz – Valentins-Aschermittwoch

Heuer fällt ja der Valentinstag mit dem Aschermittwoch zusammen. Unterschiedlicher könnten diese beiden christlichen Feiertage nicht sein: Hier das Liebesglühen mit allerlei kleinen Aufmerksamkeiten, dort der Beginn der Fastenzeit mit der Bestreuung mit Asche als Zeichen der Buße.
Restaurants werden hier sehr kreativ – Liebes-Heringschmaus mit einer herzförmigen Fischplatte (Austern, Fisch und Kaviar gelten ja auch als Aphrodisiaka) und einem sinnlichen Erdbeer-Champagner-Dessert.
Ob das so im katholischen Sinne ist?
Tja, wenn unterschiedliche Kalendersysteme aufeinander treffen, dann kann das zu kuriosen Überschneidungen führen: Der Valentinstag wurde von Papst Gelasius I. im Jahr 469 eingeführt und auf Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Olympische Spiele – ein Göttinnen-Festival?

Mit bloßen Brüsten und wehenden Haaren liefen sie einst über die Felder – die antiken Sportlerinnen der „Heraia“, das Fest, das als Vorläufer der Olympischen Spiele gilt.
Durch Sport sollte Frieden und Verständigung auf der Welt zu gefördert werden – das war der Leitgedanke der modernen Neuauflage der Olympischen Spiele 1896.
Die 23. Olympischen Winterspiele von Pyeongchang sind nun offiziell eröffnet und auch die Eröffnungsfeier stand ja auch unter dem Motto „Frieden in Bewegung“ und im Zeichen der vorsichtigen Annäherung Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Wei­ber-Fast­nacht: Starke Frauenkraft im Fasching

Der gesamte Monat Feb­ruar wurde früher „Weiber­monat“ ge­nannt.
Im Engli­schen heißt noch heu­te der Licht­mess­tag am 2. Februar „wives-feast-day“.
Fragmente die­ser Frauen­kraft sind noch erhal­ten, sie er­in­nern an die Zei­ten, in denen im Februar noch einer Frucht­bar­keitsgöt­tin ge­huldigt wurde, die ihre starke und selbstbestimmte Kraft den Frauen über­trug.
So waren beispielsweise im antiken Rom die Festivitä­ten zu Eh­ren der Feb­rua­ta – die Lupercalia („Fest der Wöl­fin”) sehr sinnesfreudig. Speziell Frauen ha­ben – der Überlieferung nach – bei diesen Fes­ten die Wie­derkehr des Le­bens nach dem lan­gen Winter aus­gie­big in sexuel­ler Frei­zü­gig­keit und mit „or­gia­sti­schen Ri­ten“ ge­feiert. Tabus waren ausgeschalten.
Und nicht von ungefähr ist die auch „närrische Zeit“ des Faschings Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Lichtmess, Frauenkraft und Weibermonat

Früher wurde der gesamte Monat Feb­ruar „Weibermonat“ ge­nannt, denn nach alten Überlieferungen hatten die Frauen im Februar besondere Vorrechte.
In vielen Fastnachtsbräuchen gibt es daher heute noch besondere Tage für Frauen. Das erinnert daran, dass im Februar im Zeichen einer Fruchtbarkeitsgöttin stand, die ihre Kraft den Frauen übertrug.
So z.B. die keltische Göttin Brigid, die dem Mythos nach, An­fang Februar alle Verletzungen des Winters heilt und das grüne Sprießen anregt.
Die irische christliche Kir­che hat­te im frü­hen Mittelalter den Bri­gid-Fest­tag und ihre  Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Super-Blau-Finsternis-Vollmond

Drei Mond-Spektakel auf einmal: Supermond, Mondfinsternis und Blauer Mond – das hatten wir zuletzt am 31. März 1866.
Von einem Blauen Mond sprechen wir, wenn es innerhalb eines Kalendermonats zwei Vollmonde gibt. Daher kommt auch die Redensart „Once in a blue moon“, die im englischen Sprachraum ein sporadisch auftretendes, sehr seltenes Ereignis bezeichnet, so wie eben ein zweiter Vollmond innerhalb eines Monats.
Am 31. Januar 2018 exakt um 14:27 Uhr haben wir wieder so einen. Noch dazu wird dieser Vollmond auch ein Supermond

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Gebet an die Saatgöttinnen am 24. Januar

Würden wir im Alten Rom leben, gäbe es heute was zu feiern: Am 24. Januar begannen die Saatferien „feriae sementinae“ zu Ehren der beiden Göttinnen Tellus Mater und Ceres.
Hintergrund dieses Festes: Die Aussaat des Getreides begann im Herbst und dauerte bis in den Januar hinein. Die gesamte Zeit wurde von Zeremonien begleitet.
Nach der Göttin Ceres wurden ja nicht nur die Cerealien sondern auch Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen