Ambarvalia – Fest für das heranreifende Getreide

Ende Mai, laut einigen Quellen exakt am 29. Mai, wurde im antiken Rom Ambarvalia gefeiert. Ein Fest zu Ehren der Göttin Ceres bzw. Dea Dia.
Der Name gibt Aufschluss darüber, was hier wohl getan wurde: lateinisch „amb-“ bedeutet „um, herum“, „arvum“ ist „Feld bzw. Acker“. Es gab hier sogenannte Lustrationsriten – „lustrieren“ bedeutet „ringsumgehen“. Die Ambarvalia waren also Feldumgänge bzw. Prozessionen rund Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

20. Mai – Tag der Meere (und Meermütter)

2008 hat die Europäischen Union den Europäischen Tag der Meere ins Leben gerufen, der seither immer am 20. Mai mit zahlreichen Veranstaltungen vor allem in Küstenstädten abgehalten wird.
Jetzt kommt ja bald wieder die Zeit, in der viele von uns ans Meer fahren.
In touristischen Gebieten werden die Strände und das Wasser an der Küste ja regelmäßig gereinigt. Und so fällt es kaum auf, dass Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | 3 Kommentare

Der besondere Vollmond im Mai

Vollmond ist ja immer eine ganz besondere Zeit. Und von allen Vollmonden im Jahr ist der Maien-Vollmond noch einmal ganz speziell.
Das spüren wir vielleicht heuer ganz besonders, da uns das Wetter ja mit Wärme und frühlingshafter Luft ja noch nicht so verwöhnt hat.
Auch wenn das Fest der Walburg/Beltane vielfach in der Nacht zum 1. Mai gefeiert wird, entfaltet sich die Kraft dieser Jahreszeit so richtig zu Vollmond.
Und wahrscheinlich war es auch früher Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

6. Mai – Fest der Inghean Bhuidhe – Sommerbeginn

Auch wenn in diesem Jahr nicht so viel davon zu spüren ist, der 6. Mai galt als Beginn des Sommers – zumindest im alten Irland.
Das war der große Festtag der Inghean Bhuidhe, der Muttergöttin des immer reifer werdenden Getreides.
Ihr Name heißt wörtlich übersetzt „gelbhaariges Mädchen“. In der Zeit, in der sie – bis zur Mittsommerzeit – regiert, wird das Getreide gelb, wie die blonden Haare oder die goldene Krone der Erdgöttin erscheinen nun die Felder.
Als ein Aspekt einer dreigestaltigen Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Tag der Erde – Fest der Pachamama

Heute, am 22. April ist der internationale Tag der Erde. Was vielen Menschen und Völkern früher ganz klar war – das gedeihliche und achtsame Zusammenleben auf und mit unserem Mutterplaneten – das scheinen wir „hochzivilisierten Wesen“ erst wieder begreifen zu müssen. Daher dieser „Feiertag“.

Die Erde wird in vielen Kulturen als Göttin verehrt, sie schenkt Leben in vielfacher Hinsicht. In animistischen spirituellen Richtungen und auch in matriarchalen Kulturen wird die Erde

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

88 Meter große Göttin in China

Was für eine schöne Geschichte: In der südchinesischen Provinz Guizhou lebt das Volk der Miao. Der Mythos deren großer Göttin Yang’asha wurde 2008 zum nationalen immateriellen Kulturerbe erklärt.
Nun wurde am Ufer des Yang’asha-Sees eine 88 Meter hohe Statue der Göttin fertiggestellt.
Um diese Göttin gibt es eine sehr lebendige Tradition mit großen Festen mit Musik und einen alten sehr typischen Tanz zu Trommeln. Die Menschen bilden dazu große Kreise und die Frauen sind über und über mit Silber geschmückt. Denn dieses ist den Miao als Symbol der Mondgöttin heilig.

Der Mythos rund um die Göttin symbolisiert Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Wie genau ist das mit der „Auferstehung“

April kommt vom Wortstamm „aperire“ – also: (sich) öffnen. Und das zeigt uns die Natur jedes Jahr in eindrucksvoller Art und Weise. Alles öffnet sich – die Blüten, in höheren Lagen die Schneedecke und auch wir Menschen legen unsere Winterkleidung nach und nach ab und öffnen unsere Sinne und unsere Seele dem zunehmend warmen Wetter, den Düften und Klängen dieser Jahreszeit.
All diese Eindrücke waren in früheren Zeiten – in denen die Winter lang, hart und entbehrungsreich waren – Anlass für hoffnungsfrohe Feste.
Die Menschen freuten sich über die „Wiedergeburt“ und die „Auferstehung“ der Natur, die sie oft der Kraft Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar