Vollmond der Willendorferin

Vollmond im August: In alten Bezeichnungen hieß er Getreidemond, Kornmond, Gerstenmond, Roter Mond, Blitzmond, Mond der reifenden Beeren.
Sommergewitter ziehen mit ihren starken und energischen Blitzen über das Land. Es wird das Getreide eingefahren und wir sind mitten in der Zeit der Ernte. Die indigenen Völker Nordamerikas nennen ihn Störmond, weil in den großen Seen diese Fische nun in großen Mengen gefangen werden können.
Für mich persönlich ist heuer dieser Vollmond der Mond der Willendorferin.
Denn heute vor 109 Jahren ist diese kleine weibliche Figur Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Warum ich „Mädchen“ nicht mag

Was mich schon lange aufregt: Dass man junge Frauen als „Mädchen“ bezeichnet.
Zu allen möglichen Anlässen und ganz besonders im Sport. Daher rege ich mich jetzt im Hype rund um das Österreiche Frauenfußball-Nationalteam besonders auf.
Hey, das sind erwachsene Frauen! Kraftvolle  Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Eine Biergöttin in der Steiermark

Da schau her: Jetzt gibt es in der Steiermark eine Biergöttin!
Das Thema in diesen Hochsommer-Hitze-Tagen!
Im Schaugarten einer Bierbrauerei in Laufnitzdorf nördlich von Frohnleiten steht eine der Willendorferin nachempfundene Göttinnen-Statue mit einer spitz nach oben zulaufenden Hopfendolde als Kopf.
Das berichten Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Fülle und Ernte und die schneidende Sichel der Göttin

An­fang August hat für un­sere agrarisch leben­den Vorfahren die ar­beits­reichste Zeit begonnen. Diese existentiell wichtige Zeit dauert rund zwei Monate bis alle Ernte eingefahren war. Feldarbeit duldet keinen Aufschub: So­bald etwas ernte­reif ist, muss es einge­fahren werden, bevor das nächste Unwetter kommt, was in dieser Jahreszeit ja nicht zu selten ist. Dies alles gilt natürlich noch immer für jene Men­schen, die heute in der Landwirtschaft tätig sind.
Vor allem muss die Ernte vor Dürre, Ge­witter, Schädlin­gen, Brand usw. ge­schützt werden. Früher brachte ein Ernteausfall dem Stamm ja unwei­ger­lich Hun­ger und Tod. Aus die­sem Grun­de gibt es meh­rere Ern­te-Feste, bei 
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Tag des Lippenstift – verboten, begehrt und „Zauberstab der Emanzipation”

Heute, am 29. Juli, ist der Tag des Lippenstifts – ja den gibt’s wirklich!
Klingt irgendwie ein wenig banal, so als sollte er dazu anregen, sich einen neuen Lippenstift zu kaufen. Vielleicht ist das auch so.
Da ich mich aber in letzter Zeit im Zuge meines eWorkshops „Erlöste Schönheit“ ganz viel auch mit Sinn, Hintergrund, Magie Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Heute beginnen die Hundstage

Als ob es in der letzten Zeit nicht ohnehin schon heiß genug war: Heute, am 23. Juli beginnen offiziell die „Hundstage“.
Dabei geht es nicht – wie man vermuten könnte – darum, dass es jetzt selbst Hunden zu heiß wird.
Namengebend für diese besonders heiße Zeit im Jahr ist das Sternbild Großer Hund (Canis Major).
Und natürlich hat das auch wieder einmal mit einer Göttin zu tun: Die altägyptische Sopdet galt als Verkörperung des Sirius (Hundsstern) — der Hauptstern im Sternbild „Großer Hund“.
Als „Bringerin der Nilschwemme“ nahm sie im 3. Jahrtausend v.u.Z einen besonderen Rang ein: Gegen Ende der ersten Julidekade konnte Sirius, der zuvor wochenlang unsichtbar mit der Sonne am Tageshimmel stand, an den Ufern des Nils erstmals in der sich erhebenden Morgendämmerung wieder erspäht werden.
Das gleiche Ereignis wurde später im antiken Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Was ist gerecht, was ist richtig, was ist rechts?

Jedes Jahr am 17. Juli findet der Internationale Tag der Gerechtigkeit statt.
Gerechtigkeit – das ist keine Erfindung der Neuzeit. Zahlreiche Göttinnen der Gerechtigkeit zeigen, dass dies schon in der Antike ein hoher Wert war: Adrasteia, Dike, Iustitia, Maat, Nemesis, Oya, Skuld, Syn, Tenga, Themis, Vör.
Der 17. Juli für den Gerechtigkeits-Tag soll an den Jahrestag des sogenannten Rom-Statuts erinnern, das 1998 die Geburtsstunde des Internationalen Straf-Gerichtshofs (IStGH) mit Sitz in Den Haag einleitete.
In der Antike wie heute gilt: Gerechtigkeit ist unerlässlich für das Funktionieren Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare